Der sichere Schritt zum eigenen Unternehmen

Aktualisiert: 25. Okt.


Unternehmerisches Denken ist nur den wenigsten in die Wiege gelegt und niemandem in der Schule beigebracht. Es ist das Leben, das einen Gründen lehrt. Man gründet eine Familie (was einem vorher auch niemand erklärt oder beigebracht hat), man gründet einen Hausstand (ganz einfach, indem man sein erstes eigenes Zimmer, sein Appartement, seine Wohnung, sein Haus mietet, kauft oder gar baut), man gründet seine Existenz (indem man anfängt, Geld zu verdienen, erst gelegentlich, dann regelmäßig). Selten sind einem diese Veränderungen als Gründung bewusst.

Sobald es aber darum geht, eine eigene Firma, ein eigenes Unternehmen zu gründen, erschrecken viele, trauen es sich nicht zu, werden von drohenden Risiken und faktischen Bürokratien erschreckt. Das ist vielleicht auch gut so, denn viele Pleiten entstehen aus vorschnellem, unüberlegtem Handeln. Aber noch häufiger passiert es, dass kreative Köpfe sich nicht trauen, den Schritt von der Theorie in die Praxis, vom Demo-Konto zum eigenen Depot, vom Reißbrett zum realen Alltag zu wagen. Trau Dich! Gemeinsam finden wir den Weg, entdecken Fördermöglichkeiten und versteckte Gefahren, können Chancen und Risiken seriös abwägen und eine sichere roadmap entwickeln.



9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen